chirurgische praxis osterstrasse hamburg

120 Illus RZ Unfall Sehnen-Verletzungen

Achillessehnenruptur

Die Achillessehnenruptur bezeichnet den Riss der Achillessehne. Sie tritt meist bei Vorschädigung durch Über- und Fehlbelastung auf. Eine Ruptur kann chirurgisch mit Sehnennaht oder mit einem speziellen Therapieschuh auch konservativ behandelt werden. Welches Verfahren geeignet ist, sollte individuell entschieden werden.

Bizepssehnenrupturen

Der Bizepsmuskel ist ein wichtiger Beuger im Ellenbogengelenk und der stärkste Supinator im Unterarm.  Er ist auch einer der wichtigsten formgebenden Muskeln an der Vorderseite des Oberarmes. Im Ansatzbereich der Schulter unterscheidet man eine lange und eine kurze Bizepssehne. Besonders anfällig für Verletzungen ist die lange Bizepssehne. Durch eine chronische Schädigung im Schultergelenk kann es zu Entzündungen (Tendovaginitis bicipitis) bis hin zum kompletten Bizepssehenriss (Bizepssehnenruptur) kommen. Auch der untere Teil der Bizepssehne kann am Unterarm von der Speiche abreissen. Dies passiert meistens durch eine massive Krafteinwirkung auf den gebeugten Unterarm. Der Kraftverlust, insbesondere auch für die Unterarmdrehung ist erheblich. Deshalb muss der Abriss der unteren Bizepssehne immer operativ versorgt werden.

Muskelfaserrisse

Ein Muskel bzw. eine Muskelfaser kann zerreißen wie ein überdehntes Seil, häufig geschieht das beim Sport. Die Muskelzerrung, der Muskelfaserriss und auch Muskelriss entstehen durch ähnliche Verletzungsmechanismen, sie unterscheiden sich lediglich durch das Ausmaß der Muskelschädigung. Am häufigsten betroffen sind die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur. Wenn ein Muskel plötzlich überdehnt wird, ist eine Muskelzerrung die Folge, die Muskelstruktur bleibt dabei erhalten. Wenn aber die einwirkende Kraft die Muskelkraft übertrifft, kann das zum Riss von Muskelfasern führen. Wenn der Muskel vollständig durchtrennt ist, ist dies ein Muskelriss. Diese Verletzungen werden durch Ermüdung und die Überschätzung des eigenen Leistungsvermögens begünstigt, auch Vorschädigungen in der Muskulatur und das unzureichende Aufwärmen beim Sport tun ihr übriges.

© 2017 Chirurgie Osterstraße, Hamburg